Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Radverkehr im neuen Landkreis

Konferenz in Krebeck Radverkehr im neuen Landkreis

An Politik-, Verwaltungs- und Verbandsvertreter richtet sich die erste gemeinsame Radverkehrskonferenz der Landkreise Göttingen und Osterode. Bereits im Vorfeld der Kreisfusion soll ein zukunftsfähiges Radwegkonzept aufgestellt und dessen Umsetzung mit unterschiedlichen Förderprogrammen vorbereitet werden.

Voriger Artikel
Einbrecher leeren Sektvorrat
Nächster Artikel
Karnevalsumzug in Krebeck
Quelle: Thiele/Archiv (Symbolbild)

Krebeck. Verbindliche Anmeldungen für die ganztägige Konferenz am Montag, 29. Februar, ab 9.30 Uhr im Bürgerhaus Krebeck sind bis zum 3. Februar an Julia Witter, Klimaschutzmangerin beim Landkreis Osterode, E-Mail radkonferenz@landkreis-osterode.de zu richten. Unter Telefon 0 55 22/9 601 83 beantwortet Witter ebenso wie Sebastian Schulze vom Landkreis Göttingen unter Telefon 0 55 51/52 57 91 Fragen zur Anmeldung.

 
Beide Kreisverwaltungen erarbeiten derzeit im Auftrag der politischen Gremien einen gemeinsamen Masterplan, in der Konferenz soll ein von der EU gefördertes Gutachten vorgestellt werden. Darauf soll die Diskussion über Schwerpunkte der Radverkehrsstrategie anschließend aufbauen.

 
Neben Fachvorträgen zu akademisch-abstrakt klingenden Themen wie „Regionale Potentialanalyse  für Intermodale Knotenpunkte zwischen ÖPNS und Rad“  geht es auch um die Zählungen des aktuellen Radverkehrs sowie Pendlerrouten am Harzrand und den aktuellen Stand der Planung für Radverkehrsprojekte der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in diesem sowie im kommenden Jahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016