Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Radweg zum Neubaugebiet

Gieboldehausen Radweg zum Neubaugebiet

Freie Wähler GFG, SPD und Grüne im Flecken Gieboldehausen zeigen sich zufrieden darüber, dass der Anschluss an den Radweg für das Neubaugebiet in greifbare Nähe gerückt ist. Die Gruppe hatte die Einrichtung eines Verbindungsweges angeregt, um die Erreichbarkeit des Neubaugebietes zu verbessern.

Voriger Artikel
Idee für neues Investitionsprogramm
Nächster Artikel
„Strong Kids“ an der Grundschule

BUBUfotohinweis

Quelle: r

Gieboldehausen. Nach Angaben der Gruppe seien die Teilnehmer im Flurbereinigungsverfahren bereits informiert. Eckhard Geile, Projektleiter beim Amt für regionale Landentwicklung habe zudem berichtet, es seien bereits Planungsbüros mit den Baumaßnahmen beauftragt worden. Auch Ausschreibungen seien bereits erfolgt. Mit der Umsetzung soll voraussichtlich im September begonnen werden. „Unter anderem soll noch in diesem Jahr eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Suhle einschließlich der Zuwegung gebaut werden“, heißt es in einer Mitteilung der Gruppe. Damit werde eine Verbindung vom Neubaugebiet am Martin-Luther-Ring zum Radweg von Rollshausen nach Bilshausen geschaffen.

Den Vorschlag für den Verbindungsweg habe die Gruppe gemacht, um den Einwohnern im Neubaugebiet „eine Verbesserung der Infrastruktur auch hinsichtlich der Erreichbarkeit des Gewerbegebietes mit seinen Einkaufsmöglichkeiten“ zu bieten. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft habe seine Zustimmung zu diesem Bauvorhaben unter der Maßgabe erklärt, dass keine Kosten für die Teilnehmer entstehen würden. „Die Finanzierung dieses Projektes erfolgt zur Hälfte aus Sondermitteln der Flurbereinigung“, so die Gruppe weiter. Die übrigen 50 Prozent übernehme der Flecken Gieboldehausen. „Die Finanzierung erfolgt durch die Investitionsfördermaßnahme des Landkreises Göttingen“, schildert die Gruppe den Plan. Die Zusage dafür hatte die Gemeinde bereits im vergangenen Jahr erhalten. „Somit entstehen weder den Teilnehmern des Flurbereinigungsverfahrens noch dem Flecken Kosten.“

Die Vertreter von Freien Wählern, SPD und Grünen begrüßen die Entwicklung. „Damit bekommt Gieboldehausen einen weiteren attraktiven und sicheren Radweg, schließt eine Lücke im Radwegenetz für vielen junge Familien aus dem Neubaugebiet und trägt den Vorgaben der Flurbereinigung Rechnung, dass Maßnahmen und Projekte nicht nur der Landwirtschaft, sondern auch einem Großteil der Bevölkerung zugute kommen sollen.“ ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gieboldehausen
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis