Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Jecken in allen Ecken

Rhumspringer Vereine präsentieren Büttenabend am 21. Januar Jecken in allen Ecken

„Rhulau“ heißt es am Sonnabend, 21. Januar, im Rhumspringer Schützenhaus. Dort präsentieren örtliche Vereine ab 19.19 Uhr den dritten gemeinsamen Büttenabend. Motto: „Rhumspringer Jecken in allen Ecken“.

Voriger Artikel
Volles Programm zum Jubiläum von St. Sebastian
Nächster Artikel
Heiratswillige sammeln Inspirationen

Ein Bild aus dem vergangenem Jahr.

Quelle: Franke (Archiv)

Rhumspringe. „Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen“, kündigt Mitorganisator Karl-Heinz Diedrich an. „Der Büttenabend soll die Dorfgemeinschaft und den Zusammenhalt der Vereine fördern“, so der 69-jährige Rhumspringer.

Das Ereignis setze seit 2015 eine lange unterbrochene Tradition wieder fort. Der Gesellenverein habe in den 50er- und 60er-Jahren ein karnevalistisches Programm mit Ball, Umzug, Würste sammeln und närrischem Gericht auf die Beine gestellt, der Katholische Männerverein in den 80er Jahren mit Reden und Tanz gefeiert und die Kolpingfamilie bis vor wenigen Jahren noch den Fetten Donnerstag begangen, blickt Diedrich zurück.

Nachdem der Wunsch, wieder Karneval zu feiern für Gesprächsstoff bei den Treffen der örtlichen Vereine gesorgt hatte, war es 2015 soweit: Der Büttenabend im Pfarrheim bereitete Teilnehmern und Besuchern große Freude, ein Jahr später folgte der Umzug ins Schützenhaus. Dort werden die Besucher am Sonnabend eine Premiere erleben: Erstmals tritt die Rhumspringer Garde auf. Doreen Sykosch hat die acht Mädchen für ihre zwei Auftritte trainiert, außerdem zeigen die Garden aus Hilkerode und Rüdershausen ihr Können, so Diedrich.

Sechs, möglicherweise auch sieben Büttenredner wollen die Lachnerven der Besucher strapazieren, außerdem tritt Bauchredner Steffen Bistry auf. Der Fanfarenzug sorgt für den musikalischen Rahmen, außerdem stehen weitere musikalische Vorträge auf dem Programm.

Für ältere Bürger gibt es einen Fahrdienst. Interessierte könnten sich mit Diedrich in Verbindung setzen: Telefon 05529/421.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017