Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rückblick auf Sommer-Aktionen

Pfadfinderzelte haben im Sturm gelitten und müssen erneuert werden Rückblick auf Sommer-Aktionen

Nach den Sommerferien haben sich die Leiter des Pfadfinderstamms St. Laurentius erstmalig wieder zur Leiterrunde getroffen. Der Vorsitzende Thomas Keufner teilte mit, dass das Pfadfinderhaus nun eine offizielle Hausnummer von der Gemeinde bekommen hat, nämlich Am Schützenplatz 6.

Voriger Artikel
Plädoyers für den Gang zur Wahlurne
Nächster Artikel
Hoffnung für einbeinigen Storch

Gieboldehausen. Keufner berichtete außerdem, dass Pia Nordmann und Mel-Normen Gerhardt auf der vergangenen Bezirksversammlung in Seesen zum neuen Vorstand des Harzbezirkes der DPSG Diözese Hildesheim gewählt worden sind und gratulierte beiden zu diesem neuen Amt. Rückblicke auf die Sommerferien gab es in diesem Rahmen auch: Die Wölflinge, die jüngsten Pfadfinder, hatten mit 40 Teilnehmern auf dem Pfadfindergelände hinter dem Niedersachsenhof ihr Sommerlager aufgeschlagen.

Die Jungpfadfinder sind mit 16 Teilnehmern nach Österreich gefahren und haben auf dem internationalen Zeltplatz in Zellhof ihr Sommerlager verbracht. Zudem waren die beiden Pfadfindergruppen mit 30 Teilnehmern auf dem internationalen Zeltplatz in Brno in Tschechien. Beide Gruppen haben auf den internationalen Zeltplätzen viele Pfadfindergruppen aus ganz Europa getroffen und mit ihnen gemeinsame Aktionen unternommen. Es haben sich wieder viele Freundschaften gebildet. Die Gieboldehäuser hoffen auf ein Wiedersehen während eines der heimischen „Vagabunten-Camps“. Mit sechs Leuten waren die Rover in Nijmegen und in Amsterdam in Holland.

Allerdings haben die Zelte in Österreich und Tschechien bei Sturm und Regen gelitten, sodass sie nun repariert oder komplett erneuert werden müssen. Und auch der Anhänger, der in diesem Sommer stark im Einsatz war, sei laut Keufner für die vielen Zelte und Materialien nicht mehr ausreichend. Er bittet den Förderverein, den Kauf eines neuen Anhängers mit größeren Kapazitäten mit zu unterstützen. Die nächste Leiterrunde ist am Mittwoch, 21. September, um 19.30 Uhr geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016