Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenbruderschaft Gieboldehausen startet in Saison

Hervorragende Ergebnisse Schützenbruderschaft Gieboldehausen startet in Saison

Die Mitglieder der Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen haben nach der Winterpause den Schießbetrieb in der Disziplin Kleinkaliber wieder aufgenommen. Mehrere Pokale, eine Ehrenscheibe und Plakette sind unter guter Beteiligung ausgeschossen worden.

Voriger Artikel
Einheitliche Bekleidung für „Löschzwerge“
Nächster Artikel
Vogelexkursion im Krebecker Wald
Quelle: pr

Gieboldehausen. Vorsitzender Martin Creutzig und Schießsportleiter Jürgen Creutzig gaben die Sieger bekannt. Mit 94 von 100 möglichen Ringen gewann Simon Fröchtenicht bei den Schülern den ersten Platz, mit 47 Ring kam Louis Bienert auf Platz zwei vor Lara Bienert (45), die den dritten Platz belegte.

Dicht beieinander lagen die Führenden beim Pistolen-Pokal: Den dritten Platz erreichte mit 86 Ring (2x10) Udo Lorenz, Platz zwei ebenfalls mit 86 Ring (4x10) Andre Keufner und Pokalgewinner war mit 87 Ring Michael Fröchtenicht. Die Karl-Heinz-Sommer-Plakette nahm mit einem 10/210 Teiler Schützenkönig Peter Bienert entgegen. Auf Platz zwei kam Ariane Lorenz (10/260), Platz drei ging an Jürgen Creutzig 10/312. Den-Reinhard-Grobecker-Pokal gewann Andre Keufner (10/303), vor Wolfgang Schunke (10/341) und Bertold Schotte (10/399).

Mit Pia Kellner erhielt eine junge Schützenschwester dank eines 10/87 Teilers die Ehrenscheibe. Platz zwei erreichte Jaqueline Völker (10/164) vor Rainer Müller (10/318). Überdurchschnittliche Resultate gab es auch beim Schießen um den Hubertus-Kurth-Pokal: Platz drei erreichte Inge Müller (10/364), auf den zweiten Platz kam Jürgen Creutzig (19/141) und mit einem 10/55 Teiler konnte Hubertus Kurth seinen Pokal entgegen nehmen. Somit gewann er auch den „UHU-Pokal“ – Teiler unter 100 –, der zuletzt 2011 vergeben worden war, teilen die Schützen mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"