Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Forellen frisch geräuchert in vier Öfen

Traditionelles Karfreitagsangebot Forellen frisch geräuchert in vier Öfen

Seit mehr als 30 Jahren bieten die Mitglieder des Angelsportvereins (ASV) Rüdershausen am Karfreitag geräucherte Forellen an. Die Nachfrage war groß in diesem Jahr. Bereits um 12 Uhr mittags hatten die 18 freiwilligen Helfer am Vereinsheim an den Rüdershäuser Teichen ihre Fische verkauft.

Voriger Artikel
Vier Lämmer in Krebeck
Nächster Artikel
Klappernde Erinnerung

Tradition am Karfreitag: frisch geräucherte Forellen

Quelle: Victoria Lueder

Rüdershausen. „Das ging in diesem Jahr sehr schnell über die Bühne“, zieht der Vorsitzende Gerald Degenhardt ein positives Fazit. In manchen Jahren hätten die Helfer auch schon bis 16.30 Uhr gesessen. 800 Fische haben die Vereinsmitglieder in diesem Jahr gehabt, davon 620 geräuchert. „Den Rest haben wir als grüne Forellen abgegeben“, so Degenhardt. Peter Uckermann, Jugendleiter beim Anglerverband Niedersachsen erklärt, dass diese nur ausgenommen und küchenfertig vorbereitet würden.

Für den Verein bedeutet das Räuchern am Karfreitag immer einen intensiven Arbeitsaufwand. „Mit dem Verkauf am Karfreitag ist es nicht getan“, sagt Degenhardt. Bereits am Vortag trafen sich zwölf Mitglieder, um die Fische für das Räuchern vorzubereiten. „Die Tiere müssen geschlachtet und ausgenommen werden“, sagt Degenhardt. Bei 800 Fischen sind das pro Helfer fast 70 Stück.

Am Karfreitag werden dann die Räucherofen angeheizt. „Wir haben in diesem Jahr vier Stück in Betrieb gehabt“, so der Vorsitzende weiter. Wenn sie gegart und geräuchert sind, werden die Fische in Alufolie eingewickelt, bevor sie an die Interessenten weitergegeben werden. „Und am Ende müssen die Öfen ja auch wieder gereinigt werden“, weist Degenhardt darauf hin, dass auf einige der Mitglieder noch eine weitere Aufgabe wartet.

Insgesamt hat der Angelsportverein Rüdershausen, der 2019 sein 50-jähriges Bestehen feiert, rund 50 Mitglieder, inklusive acht Jugendlicher. Nachwuchsarbeit ist ein wichtiges Thema im Verein. „Wir wollen die Jugendlichen für die Natur sensiblisieren“, betont Degenhardt, dass der Angelsport mehr umfasst als Fische zu fangen. „Wir kümmern uns auch um die Pflege der Bestände, der Gewässer und des Geländes.rf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen