Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Verfahren gegen Feuerwehrmann

Hattorf Verfahren gegen Feuerwehrmann

Das Verfahren gegen einen ehemaligen Geschäftsführer eines Feuerwehrverbandes, dem die Staatsanwaltschaft gewerbsmäßige Untreue in 44 Fällen vorwirft, soll am Donnerstag, 7. April, fortgesetzt werden.

Voriger Artikel
Blindes Lämmchen erhält Lebenschance
Nächster Artikel
Kilometergeld für Kindergärten
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hattorf. Die Staatsanwaltschaft wirft dem heute 65-Jährigen vor, zwischen Juli 2009 und Mai 2014 in insgesamt 44 Fällen Geldbeträge in Höhe von 250 Euro bis zu 25.000 Euro veruntreut zu haben, um diese Beträge für private Zwecke zu verwenden. Die Gesamtsumme der vom Angeklagten veruntreuten Gelder soll sich nach der Aufstellung in der Anklageschrift auf rund 78.000 Euro belaufen, teilt das Landgericht Göttingen mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"