Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vermeintlicher Wohnungsbrand in Gieboldehausen

Qualmender Eintopf Vermeintlicher Wohnungsbrand in Gieboldehausen

Bei einem vermeintlichen Zimmerbrand am Montagabend in der Gieboldehäuser Bergstraße hat die Feuerwehr einen schlafenden Anwohner aus der stark verqualmten Wohnung gerettet. Nach Angaben der Feuerwehr stellte sich angebranntes Essen auf dem Herd als Ursache der Rauchentwicklung heraus.

Voriger Artikel
Infostelle der Tafel Osterode in Gieboldehausen
Nächster Artikel
19 Pflegetiere in Rüdershausen ausgewildert
Quelle: EF

Gieboldehausen. Andere Anwohner hatten das Piepen eines Rauchmelders gehört und starken Brandgeruch wahrgenommen. Als der Anwohner der betroffenen Wohnung nicht auf Klingeln und Klopfen reagierte, informierten sie die Feuerwehrleitstelle in Göttingen. Diese alarmierte um 22.55 Uhr die Feuerwehr Gieboldehausen. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zur Wohnung und brachten den Schlafenden ins Freie, wo ihn der Rettungsdienst übernahm.Im Einsatz waren 20 Feuerwehrleute aus Gieboldehausen sowie der Rettungsdienst samt Notarzt aus Duderstadt.

aktualisiert am 26. Januar, 16 Uhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"