Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vorlesewettbewerb der KGS Gieboldehausen

Mit Astrid Lindgren zum Sieg Vorlesewettbewerb der KGS Gieboldehausen

Beim Vorlesewettbewerb an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) belegte Fynn Luca Hübenthal den ersten Platz. Der Sechstklässler konnte besonders mit seiner Leistung bei dem Fremdtext von Astrid Lindgren überzeugen.

Voriger Artikel
Betreiberwechsel in der Samtgemeinde Gieboldehausen
Nächster Artikel
Schützengesellschaft Gieboldehausen ehrt Vereinsmeister

Konzentriertes Lesen vor der Jury: Paul Kolditz.

Quelle: Thiele

Gieboldehausen. Bei dem Wettbewerb lasen die Kinder zunächst drei Minuten aus einem Text, den sie selbst gewählt hatten. Hübenthal las aus dem Buch „Das Phantom am Fenster“ von Emma Fischer. Hierbei lag er noch gleich auf mit seinen Mitstreitern. Anschließend kam ein den Kindern unbekannter Text von Astrid Lindgren an die Reihe. Besonders in diesem Teil des Wettbewerbs konnte Hübenthal die Jury überzeugen. Die anderen Teilnehmer Paul Kolditz, Tessa Jünemann, Chiara Höch-stetter, Stefanie Christoph und Gina-Marie Luther belegen allesamt den zweiten Platz.

„Sie sind alle zweite Sieger“, betont Organisatorin Kathrin Nordmeyer. Bewertungskriterium war neben der Lesetechnik auch die Interpretation, also wie überzeugend etwa in Dialogen die Gefühlslage der Personen wiedergegeben wurde. Als Preis erhielten alle Kinder ein Buch von der Buchhandlung Willi Döring in Gieboldehausen und ein Überraschungspaket von der Volksbank Duderstadt. Initiator des Lesewettbewerbs ist der Börsenpreis des Deutschen Buchhandels. Sieger Hübenthal tritt nun auf Kreisebene in Göttingen gegen weitere Kinder an. Der Wettbewerb reicht bis hin zur Bundesebene. In der KGS wurden die Schüler über einen Wettbewerb in den Klassen ausgewählt. Der Klassensieger durfte seine Klasse beim Wettbewerb vertreten.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016