Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wallfahrende Biker

Große Motorradwallfahrt durch das Eichsfeld Wallfahrende Biker

Tolles Motorradwetter in Südniedersachsen: Mehr als 200 Biker nahmen am Sonntag an der Motorradwallfahrt teil – die in Wollbrandshausen, am Höherberg an der Wallfahrtsstätte zu Ehren der Heiligen 14 Nothelfer, begann und in Germeshausen beim Gnadenbild der Maria in der Wiese endete.

Voriger Artikel
Konzert an der Rhumequelle
Nächster Artikel
Tour de Fusion

Mehr als 200 Biker nahmen am Sonntag an der Motorradwallfahrt teil.

Quelle: Niklas Richter

Germershausen . In Wollbrandshausen segneten Probst Bernd Galluschke und Pfarrer Martin Karras die Maschinen und gaben den Teilnehmern einen Reisesegen mit auf den gut 100 Kilometer langen Weg. Die beiden ließen es sich nicht nehmen, mitzufahren. „Auch wenn ich nur Trike gefahren bin“, sagte Galluschke.

Zum großen Abschluss der Motorradwallfahrt, die zum dritten Mal stattfand, kamen die Motorradfahrer nach Germershausen und statteten der Maria in der Wiese einen Besuch ab. „Ich war das erste Mal dabei, es war total geil“, sagte Rüdiger Pump-Hunold aus Hauröden. „Die Strecke war super und durch die Absperrungen und die Polizeibegleitung konnten wir entspannt durchfahren.“ „Der Duderstädter Motorrad Club hatte ein tolle Strecke ausgesucht“, sagte auch Galluschke, für ihn ist das Event eine Art Modernisierung von Kirche. „Und es macht Spaß Motorrad zu fahren.“

Galluschke und Karras feierten mit den Teilnehmern einen Wort-Gottesdienst mit Motorradfahrer-Psalm den Abschluss der Wallfahrt. Das ehrenamtliche Wallfahrtsteam in Germershausen hatte sich kräftig ins Zeug gelegt und versorgte die Teilnehmer mit Speisen und Getränken. Und: „Wenn etwas für die Mutter Gottes gemacht wird, haben wir in Germershausen immer schönes Wetter", sagte Cornelia Kurth-Scharf, vom Germershäuser Wallfahrtsteam.

Auch für 2017 ist Anfang August wieder eine Wallfahrt geplant, verspricht Galluschke. „Ich bin in jedem Fall dabei“, sagte Hunold.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 24. bis 30. September 2016