Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Brücke über Wendebach wird teurer

16.500 Euro für breitere und längere Überführung Brücke über Wendebach wird teurer

Etwa 16 500 Euro mehr als bisher wird eine neue Brücke kosten, die die Gemeinde Gleichen am Weg zwischen Reinhausen und dem Wendebachstausee bauen will. Sie soll breiter werden und braucht überraschend auch neue Fundamente.

Voriger Artikel
Wählt Ischenrode doch wieder einen neuen Ortsrat?
Nächster Artikel
Heimatverein Reinhausen organisiert Börse mit Flohmarkt und Kaffeetafel
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Reinhausen. Bisher hatten die Planer mit einer Investition in Höhe von 32000 Euro gerechnet. Diese Summe ist auch im Etatplan der Gemeinde für dieses Jahr verankert. Acht Meter lang und zwei Meter breit sollte die neue Brücke werden. Die alte Holzbrücke über den Bach unterhalb der ehemaligen Blaubachschänke sei in wesentlichen Teilen morsch und verfaule immer weiter, erklärte Bauamtsleiter Rainer Schumacher.

Die erste Kostenschätzung sei von 2013. Inzwischen führten neue Umstände und Änderungen am Bauwerk zu der höheren Investitionssumme, so Schumacher. Zum einen solle die Brücke auf 2,50 verbreitert werden, damit Mitarbeiter des Bauhofes mit ihrem Multicar über die Brücke fahren und genormte Gitterroste eingesetzt werden können. Zum anderen hätten Gutachter festgestellt, dass die alten Fundamente zu schwach für die neue geplante Brücke sind und die Stützelemente aufgrund der Bodenbeschaffenheit am Bachufer anders positioniert werden müssen. Folge: Die Brücke wird länger – und mit etwa 48500 Euro teurer.

Die zusätzliche Ausgabe sei durch Mehreinnahmen durch Gewerbesteuern gedeckt, erklärt die Verwaltung. Im November soll der Rat der „überplanmäßigen Ausgabe“ zustimmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016