Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Gleichen stockt Jugendreferat auf

Neue Referentin Goerres hat Arbeit aufgenommen Gleichen stockt Jugendreferat auf

Die neue und zusätzliche Kinder- und Jugendreferentin der Gemeinde Gleichen hat ihre Arbeit aufgenommen. Seit Oktober bildet Lara Goerres mit dem langjährigen Jugendreferneten Uwe Renke ein Team. Sie soll sich besonders um die Mädchen in der Gemeinde kümmern.

Voriger Artikel
Müller als Ortsbürgermeister bestätigt
Nächster Artikel
Schulze neuer Ortsbürgermeister

Lara Goerres

Quelle: r

Gleichen. Ende 2015 hatte der Rat entschieden, eine zweite Stelle im Jugendreferat zu schaffen und dafür Geld im Haushalt für dieses Jahr bereitgestellt. Zuvor hatte eine Umfrage bei Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde gezeigt, dass sich vor allem die Mädchen mehr Angebote für sich allein wünschen – in den Jugendräumen ebenso wie im Ferienprogramm. Gleichen gehörte bisher zu den noch wenigen Gemeinden im Landkreis Göttingen, die nur einen Jugendreferenten haben.

Goerres ist 30 Jahre alt, kommt aus dem Raum Köln und hat in Hildesheim Soziale Arbeit mit Bachelor-Abschluss studiert. In ihrem ersten Berufsjahr hat sie nach eigenen Angaben im Kinder- und Jugendbüro des Landkreises Göttingen gearbeitet – mit dem Schwerpunkt Familienzentren, aber auch in der aufsuchenden Jugendarbeit.

In Gleichen will sie sich „für noch mehr Angebote und Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche einsetzen“. Zu ihren ersten Projekten gehört ein Kreativangebot im Dezember mit dem Titel „Viel Wind ums Einmachglas“. Zugleich bauen Goerres und Renke ein Netzwerk auf, dass Kindern und Jugendlichen mehr Möglichkeiten geben soll, „sich in ihren Orten oder in der Gemeinde einzusetzen und ihren Lebensraum aktiv mitzugestalten“.

Goerres besetzt eine 30-Stunden-Stelle. Renke hat eine volle Stelle und ist seit 24 Jahren Jugendreferent in Gleichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung