Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kultur unterm Kirchturm mit Hommage an Krutisch

Ausstellung, Lesung und zwei Konzerte der KuK-Initiative Sattenhausen Kultur unterm Kirchturm mit Hommage an Krutisch

Ein Jahr nach dem Tod des Musikers und Dichters Heiko Krutisch wollen seine Freunde und Wegbegleiter auf sein Wirken zurückblicken: „Heiko Krutisch – ein Universum zwischen zwei Schuhen“ haben sie ihre Hommage betitelt. Sie ist Teil der Reihe „Kultur unterm Kirchturm“ in Sattenhausen und bietet am kommenden Sonnabend außer Liedern, Orgelmusik und „literarischen Kostbarkeiten“ auch eine Ausstellung.

Voriger Artikel
Kreis streicht Landschaftsschutz für Acker
Nächster Artikel
Hommage an Künstler Heiko Krutisch

Heiko Krutisch.

Quelle: EF

Sattenhausen. „Er konnte lesen, vorlesen, so anders und so eindringlich“, beschreiben die Veranstalter Krutisch. Und: „Er konnte Musik greifen, in sich aufnehmen und verwandeln. Er war ein Dichter der Langsamkeit und Sinnlichkeit, die Sprache hatte eine bergende Heimat bei ihm. Und die Malerei und das Zeichnen … .“

Zu sehen sind Krutischs Bilder, Zeichnungen und Aquarelle am Sonnabend, 12. März, ab 11 Uhr im Freizeitheim Sattenhausen, Kirchgraben 4. Dazu gibt es Lesungen aus Phu der Bär. Um 19 Uhr beginnt am selben Tag ein Chor- und Orgelkonzert mit dem gemischten Chor Etzenborn. Vorgetragen werden auch Kompositionen von Krutisch.

Um 20 Uhr folgt im Dorfgemeinschaftshaus am Bohlendamm 10 ein musikalisch-literarischer Abend mit Beiträgen aus Krutischs Programmen – präsentiert von seinen Wegbegleitern als „Trio Dreizack“ und der Schauspielerin Maja Müller-Bula. Ab 21.15 Uhr ist ein „gemütliches Beisammensein“ im Freizeitheim geplant.

Die Sattenhäuser Kulturinitiative KuK wird ehrenamtlich getragen. Sie ist eine von mehreren Arbeitsgemeinschaften der Dorf-Kampagne „Sattenhausen hat Zukunft“, die mehr Leben in den ländlichen Ort bringen soll. KuK organisiert Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen