Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Lengdener Grünkohlwanderer sind gut zu Fuß

33 Teilnehmer Lengdener Grünkohlwanderer sind gut zu Fuß

Nach körperlicher Betätigung schmeckt es besonders gut: Das haben am Sonntag auch die 33 Teilnehmer der traditionellen Grünkohlwanderung feststellen können. Nachdem die 5,3 Kilometer kräftig ausgeschritten waren, gab es im TSV-Sporthaus ein deftiges Mittagessen.

Voriger Artikel
Neue Blechmusik in der Kirche
Nächster Artikel
Unfall bei Diemarden
Quelle: CH

Klein Lengden. Um 10.30 Uhr ging es bei angenehmen Wander-Wetter am Sporthaus los. Der älteste Wanderer war Ulrich Quentin (75), der jüngste Malte Ahrens (16). Die mit Abstand weiteste Anreise hatten Wilfried Olzem und Tochter Mona gehabt: Sie leben in Bonn, besuchen derzeit ihre Schwieger- beziehungsweise Großeltern in Klein Lengden. Vorneweg marschierte Karl-Heinz Bornemann, mit 1,91 Meter der längste in der Gruppe.

So ging es im Wald der Lengdener Burg entlang, mit herrlichem Blick bis fast nach Thüringen. Auf dem Radweg zwischen Groß Lengden und Klein Lengden fand Bürgermeister Klaus-Werner Hanelt (Bürger statt Partei) während einer kurzen Pause Zeit, die Organisatoren der Wanderung zu loben: „Es ist ihnen nicht hoch genug anzurechnen, dass sie sich für die Dorfgemeinschaft engagieren.“ Anschließend ging es zurück zum Sporthaus, wo bereits Wilfried Stemme, der die Veranstaltung vor 26 Jahren aus der Taufe gehoben hat, sowie vier Damen der TSV-Gymnastik-Gruppe auf die Wanderer warteten. Im nächsten Jahr wollen viele von ihnen wieder mit von der Partie sein. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“