Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Nach Feuer in Anlage: Biogas wird abgebrannt

Niedeck Nach Feuer in Anlage: Biogas wird abgebrannt

Die Biogasanlage in Klein Lengden-Niedeck, die in der Nacht zum Sonnabend gebrannt hat, bleibt vorerst außer Betrieb. Wie Gleichens Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken am Sonnabendvormittag mitteilte, wird das Gas, das weiterhin produziert wird, bis auf Weiteres über eine sogenannte Notfackel angebrannt.

Voriger Artikel
Gasflasche in Fachwerkhaus undicht
Nächster Artikel
Brand in Biogasanlage

Brand in einer Biogasanlage in Niedeck.

Quelle: EF

Niedeck. Die Feuerwehren haben bis zum Mittag gearbeitet. Die Ortsfeuerwehr Benniehausen war die gesamte Nacht vor Ort, die Messgruppe aus Diemarden hat die Gasentwicklung untersucht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Brand gegen 20 Uhr am Freitag vermutlich im Heizungsraum der Biogasanlage ausgebrochen und hat sich von dort über den Maschinenraum ausgebreitet. Anschließend griffen die Flammen auf eine benachbarte Scheune über.

Die Feuerwehren mussten die Biogasanlage und den Maschinenraum, technisch trennen, die Rohrverbindungen wurden stillgelegt. "Dafür haben wir einen Techniker der Biogasanlage Rosdorf zu Rate gezogen", so Böhlken.

Bei dem Brand war am Freitagabend erheblicher Schaden entstanden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 200 000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt, auch die Tiere in der Scheune kamen ohne Schaden davon. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern noch an. Zunächst müsse der Brandort abkühlen. Erst dann könnten Techniker die Trümmer untersuchen. bib/hein/fil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung