Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat Reinhausen hofft auf Steuerzahler

Ackerfläche für Gewerbe freigegeben Ortsrat Reinhausen hofft auf Steuerzahler

Frei Bahn für einen Forstunternehmer, der in Reinhausen eine Halle für seine Waldmaschinen bauen will: Auf Drängen des Ortsrates und der Gemeinde Gleichen hat der Landkreis Göttingen Teile einer Ackerfläche am Westrand des Dorfes aus dem Landschaftsschutz entlassen.

Voriger Artikel
Elektro-Smart für Gleichen
Nächster Artikel
Gleichen will Sportbüro einrichten
Quelle: dpa (Symbolbild)

Reinhausen. "Eine gute Entscheidung", kommentierte Ortsbürgermeister Marc Hillebrecht (SPD) den Beschluss im Kreisumweltausschuss und Kreisausschuss. Zuvor hatte sich der Ortsrat einstimmig dafür ausgesprochen. "Wir brauchen im Ort mehr Gewerbe und Steuerzahler", fügte er an, "dafür müssen wir engagierte Unternehmer auch unterstützen".

 

Westlich einer Soccerhalle im Steeken will der Unternehmer seinen Maschinenpark einrichten und dort vielleicht auch Holz rücken. Ursprünglich wollte er dafür von der Gemeinde Gleichen das Gelände einer ehmalige Kläranlage an der Landstraße nahe Reinhausen kaufen. Die Gemeinde unterhält dort nur noch ein Pumpenhäuschen. Der Landkreis verweigerte aber die beantragte Nutzungsänderung für Gewerbe. Begründung: Das Gelände befinde sich in einem Landschaftsschutzgebiet und der unmittelbar Wendebach sei als naturnaher Bachlauf gesetzlich geschützt.

 

Die jetzt ausgewählte Ackerfläche hingegen liegt im Randbereich des Landschaftsschutzgebietes und nur teilweise innerhalb des Schutzbereiches. Ausgewiesene Überschwemmungsgebiete für den Wendebach werden nicht berührt. Hier gebe es auch schützenswerten Biotope oder anderen Landschaftsbestandteile, so der Landkreis.  us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung