Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Osterfeuer unter Sternenhimmel

Currywurst und kalter Wind Osterfeuer unter Sternenhimmel

Wolkenloser Himmel und ein kalter Wind: Bei fast perfekten Bedingungen sind am Sonnabend die Osterfeuer in der Region angezündet worden. In Bremke versammelten sich am Abend rund 300 Besucher am schnell herunter brennenden Strauchschnittstapel.

Voriger Artikel
Spinnen und Weben in den Ferien
Nächster Artikel
Unfall im Regen

Osterfeuer in Bremke.

Quelle: Heller

Bremke. "Wir haben Glück, der Wind sorgt dafür, dass der Rauch heute nicht ins Dorf zieht", sagte Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken. Auch in Bremke hat - wie in vielen Orten - die Ortsfeuerwehr das Osterfeuer organisiert. Auch eine Gruppe Syrer, die als Flüchtlinge in Bremke leben, kam zum Feuer.

Osterfeuer in Bremke.

Quelle: Heller

Ein Bier ein Euro: Bei dem Preis kauften einige Grüppchen gleich eine Kiste Bier, um sie direkt am Feuer zu genießen. Dazu passte eine Bratwurst, oder eine Currywurst mit der sensationellen hausgemachten Soße von Monika Austinat. Das Rezept?"Wird nicht verraten", sagt sie. Es sei denn, man trete in die Ortsfeuerwehr ein. Auch morgen gibt es noch etliche Gelegenheiten, eines der vielen Sonntags-Osterfeuer zu besuchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auf einen Blick
Hier finden Sie eine Übersicht aller Osterfeuer 2016 in der Region um Göttingen.

Sonnabend oder Sonntag? In fast jedem Ort Südniedersachsens werden bei Anbruch der Dunkelheit wieder die traditionellen Osterfeuer angezündet. Bratwurst, Bier und ein Klönschnack mit den anderen Gästen gehören zum Osterfest ebenso dazu, wie bunte Eier. In einigen Orten, wie in Friedland oder Knutbühren, finden sich keine Ehrenamtlichen mehr, die eine solche Veranstaltung organisieren. All die anderen, die viel Arbeit in die Vorbereitungen, die Bewirtung und das Aufräumen stecken, hoffen auf gutes Wetter. Die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht. Hier ein Auswahl der Termine im Überblick. Also ran an die Flammen.

  • Kommentare
mehr
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana