Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
VW-Bus mit Flüssiggasanlage brennt

PKW-Brand im Staatsforst bei Sattenhausen VW-Bus mit Flüssiggasanlage brennt

Ein VW-Bus mit einer Flüssiggasanlage ist am Montag im Staatsforst bei Sattenhausen in Brand geraten. Der Fahrer und dessen Sohn konnten sich retten, wie Cord Hartung von der Feuerwehr Gleichen mitteilte. Die Feuerwehr löschte den Brand.

Voriger Artikel
Aus für Windpark bei Rittmarshausen
Nächster Artikel
Geld für vier Kulturprojekte
Quelle: r

Sattenhausen. Der Fahrer gab demnach an, als Jagdberechtigter den Waldweg benutzen zu dürfen und aus diesem Grund auch unterwegs gewesen zu sei. An einer leichten Steigung habe er schwarzen Rauch unter seinem Fahrzeug bemerkt. Geistesgewärtig hielt er an und ließ seinen Sohn mit seinen Jagdhunden aussteigen. An dem Fahrzeug war eine LPG-Gasanlage (Flüssiggas) installiert. Der Mann alarmierte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der etwa 20 Jahre alte VW-Bus T4 auf einem unbefestigten Waldweg bereits in Flammen. Die Sicherheitssysteme an der Gasanlage hätten aber funktioniert, so Hartung: Überdruckventile ließen kontrolliert Gas ab.

Die Einsatzkräfte hätten dennoch zunächst Sicherheitsabstand gehalten. Nach kurzer Wartezeit konnte das Fahrzeug unter schwerem Atemschutz und Schaummittel gelöscht werden.

Gegen 12 Uhr war der Alarm ausgelöst worden. Die Freiwilligen Feuerwehren Sattenhausen, Rittmarshausen und Kerstlingerode waren im Einsatz. Insgesamt 30 Einsatzkräfte unter Leitung von Gleichens stellvertretendem Gemeindebrandmeister Dirk Otter und Sattenhausens Ortsbrandmeister Tobias Rümenapf waren vor Ort, ebenso die Polizei Friedland.

Alle Bilder: R

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017