Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Saison am Wendebachstausee beginnt

Reinhausen Saison am Wendebachstausee beginnt

Es ist wieder Wasser da: Seit Dienstag ist die Badesaison am Wendebachstausee nahe Reinhausen im Süden Göttingens eröffnet. Die Wasserqualität ist gut, Bänke und Grillhütte sind teilweise erneuert. Lange war der See bedroht und für einen Umbau des Damms im vergangenen Sommer trocken gelegt.

Voriger Artikel
Straße in Diemarden unter Wasser
Nächster Artikel
Rosenfest im Rosenpark

So sieht Spaß am Wendebachstausee aus: Ronja (l.) und Lilou zeigen, wie es geht.

Quelle: Harald Wenzel

Reinhausen. „Der Wendebachstausee ist wieder ein Stausee“, verkündete der Vorsitzende des Zweckverbandes Wendebach und Gleichener Bürgermeister, Manfred Kuhlmann (SPD), am Nachmittag vor Politikern aus der Region, Behördenvertretern und Unterstützern des großen Freizeit- und Naturareals. Er sei endliche wieder „ein Juwel im Bereich Freizeit und Erholung“, auf dass die Gemeinden Gleichen und Friedland stolz sein könnten, ergänzte Göttingens Landrat Bernhard Reuter (SPD).

Bei fast 30 Grad Außentemperatur und etwa 17 Grad warmem Wasser hatten bereits etliche Badegäste die Liegewiesen am Ufer und den See eingenommen. „Das ist so schön“, schwärmte Badegast Petra Hampfer, „wir hatten letzten Sommer schon Sorge, dass es doch ein Ende hat“.

Service

Eine Übersicht über die Schwimmbäder und Badestellen in der Region Göttingen mit Eintrittspreisen und Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Themenseite.

Hat es nicht: Der gekappte Damm mit einer neuen Überlaufrinne sei fertiggestellt, erklärte Achim Stolz vom Niedersächsischen Landesamt für Wasser-, Küsten- und Naturschutz - Restarbeiten würden noch bis Monatsende dauern. Im Herbst werde der See dann testweise und vorübergehend noch einem einen halben Meter höher eingestaut.

Erst im frühen Frühjahr war er wieder vollgelaufen - mit zunächst „unschönen Folgen“, räumte der Geschäftsführer des Zweckverbandes, Norbert Schulz, ein. Das biologische Gleichgewicht sei gestört und müsse sich noch erholen, das hätten vergangene Woche einige „harmlose“ Algen gezeigt. Dennoch habe das Wasser eine verbriefte hohe Badequalität. Zum Saisonbeginn habe der Verband außerdem mit dem sozialen Betrieb GAB aus Duderstadt Papierkörbe, Sitzkombinationen und den Grill erneuert. Es gebe auch Toilettenhäuschen, allerdings noch keinen neuen Pächter für einen rollenden Kiosk. Und: An Wochenenden sowie an allen Ferientagen im Sommer wird die DLRG die Badenden im Auge behalten. Für schnelle Hilfe hofft sie jetzt noch auf Spender für ein Defillibrator.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis