Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Weniger Einsätze aber mehr Mitglieder

Jahresbilanz Feuerwehr Gleichen Weniger Einsätze aber mehr Mitglieder

„Relativ ruhig“ war das zurückliegende Jahr für die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Gleichen. Mit diesen Worten hat jetzt Gemeindebrandmeister Heiko Böhlken die Einsatzstatistik der Helfer kommentiert.

Voriger Artikel
Fläche für Markt und Wohnhäuser in Reinhausen
Nächster Artikel
Bilderausstellung mit syrischer Impuls-Musik
Quelle: gt

Gleichen. Zu acht Bränden mussten die Gleichener Feuerwehren 2016 ausrücken, in den Jahren davor hatte sie 13 (2015) und 12 (2014) solcher Einsätze. Viel häufiger wurden die Retter zu sogenannten Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen, umgestürzten Bäume oder Pumpeinsätzen nach starken Regenfällen gerufen: nämlich 82-mal im vergangenen Jahr. Auch das waren weniger als im Vorjahr mit 141 Einsätzen, allerdings mehr als 2014 mit 76 Alarmierungen. Hinzu kamen laut Böhlken viele Einsatzstunden für Ausbildung, Brandsicherheitswachen, Hydrantenpflege und Hilfe bei Veranstaltungen wie Kirmesumzüge.

Zehn Kinderfeuerwehren mit 67 Mitgliedern

Nachwuchssorgen plagen die Gleichener Feuerwehren weniger als andere - „2016 gab es erstmals sogar wieder einen Zuwachs“, so Böhlken. Zurzeit seien in den 16 Ortsfeuerwehren 432 Mitglieder aktiv, im Vorjahr waren es 428. 79 der Aktiven seien Frauen. In den Jugendfeuerwehren wurden laut Statistik des Gemeindebrandmeisters 162 neue Mitglieder aufgenommen (Vorjahr 164). Darüber hinaus gebe es zehn Kinderfeuerwehren mit 67 Mitgliedern. Zählt man auch die passiven Förderer mit, werden die Gleichener Feuerwehren zurzeit von 2149 Mitgliedern unterstützt.

In seinem Jahresbericht für den Ratsausschuss für öffentliche Einrichtungen weist Böhlken auch auf eine beengte Situation im Feuerwehrhaus Bremke hin. Eine eigentlich vorgeschriebene Abgassauganlage könne dort nicht installiert werden. Indirekt warb der Feuerwehrchef bei den Politkern für ein neues Gebäude für die Stützpunktfeuerwehr Bremke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sicher Autofahren im Alter