Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
44-Jähriger fährt auf Sattelzug auf

Schwer verletzt 44-Jähriger fährt auf Sattelzug auf

Ein 44 Jahre alter Sprinterfahrer aus Sachsen ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden-Lutterberg und Hedemünden ist in der Nacht zu Dienstag gegen 00.25 Uhr schwer verletzt worden. Der Mann fuhr aus bisher unbekannten Gründen auf einen LKW auf.

Voriger Artikel
Shanty-Chöre aus der Region in Hann. Münden
Nächster Artikel
Neuer Name, neuer Prospekt, neues Konzept

Der Fahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Quelle: Norbert Burkhardt

Hann. Münden. Bei dem heftigen Aufprall auf der Gefällestrecke am Laubacher Berg brachen bei dem Sprinter die Lenksäule und die Halterung der Pedale im Fußraum ab, so dass das Fahrzeug noch ca. 800 m ungebremst und unlenkbar den Werraberg hinunter rollte, bevor sein Fahrzeug schließlich auf dem Standstreifen zum Stehen kam.

Der Transporter war zuvor gegen die Mittelschutzplanke geprallt und von hier erneut seitlich gegen den Sattelzug geschleudert. Anschließend geriet der Wagen in das Kiesbett der Notfallspur und kollidierte mit der Außenschutzplanke. Der 44 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Ein Rettungswagen brachte ihn in die Göttinger Uniklinik. Der 50 Jahre alte LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei rund 36 000 Euro. Auf der A 7 in Richtung Hannover kam es aufgrund des Unfalls lediglich zu geringen Verkehrsbehinderungen. fil/ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016