Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Rettungshunde suchen Pilzsammler

Vermisstensuche Rettungshunde suchen Pilzsammler

Der seit Sonntagabend spurlos verschwundene Friedemann Tlatlik aus Hann. Münden wird weiterhin vermisst. Bei der Suche am Dienstag setzte die Polizei unter anderem acht Rettungshunde-Teams im Waldgebiet „Galgenberg“ (Kaufunger Wald) ein.

Voriger Artikel
Besuch beim Technischen Hilfswerk
Nächster Artikel
Obduktion ergibt keine Hinweise auf Gewalteinwirkung


Hann. Münden. Ein mit einer Wärmebildkamera ausgestatteter Polizeihubschrauber der Bundespolizei aus Gifhorn suchte außerdem ein gerodetes und für Mensch und Hund unbegehbares Steilhangstück aus der Luft ab, teilt die Polizei weiter mit. Parallel dazu gingen Ermittler der Mündener Polizei mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Mit einsetzender Dämmerung musste die Suche abgebrochen werden. Sie soll in den kommenden Tagen fortgesetzt werden.

 Der 67-Jährige hatte am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr sein Wohnhaus im Sichelnsteiner Weg verlassen, um im Wald Pilze sammeln zu gehen. Von dort kehrte er jedoch bis zum Abend nicht zurück.

Der 67-Jährige ist 1,86 bis 1,88 Meter groß, kräftig und hat graues Haar sowie eine Halbglatze. Er war bekleidet mit einer dunklen Jogginghose, einem karierten Hemd und Gummischuhen. Hinweise: Telefon 05541/951-0 oder Polizeinotruf 110.

Von Matthias Heinzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hann. Münden
Der Wochenrückblick vom 21. bis 27. Oktober 2017