Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
A7 Richtung Norden gesperrt

Schwerer Unfall A7 Richtung Norden gesperrt

Nach einem schweren Unfall auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg waren am Donnerstagmorgen vorübergehend alle drei Fahrstreifen Richtung Norden gesperrt. Ein Wohnwagengespann war nach Polzeiangaben von der mittleren Spur abgekommen und mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Verkehr staute sich auf etwa zehn Kilometern.

Voriger Artikel
Verdacht auf schweren Kindesmissbrauch
Nächster Artikel
„Wandern mit andern“ in Volkmarshausen
Quelle: dpa

Hann. Münden. In dem Fahrzeug saß eine fünfköpfige Familie aus dem Landkreis Karlsruhe. Der 34-jährige Fahrer, dessen 33-jährige Ehefrau, zwei 14 und drei Jahre alten Kinder sowie ein zwei Monate alter Säugling zogen sich nach Polizeiangaben keine schweren Verletzungen zu, verblieben aber zur Beobachtung in einem Kasseler Krankenhaus. Den Sachschaden an dem Gespann schätzen die Beamten auf 23.000 Euro, am Lkw auf 1000 Euro. Die Aufräumarbeiten dauerten etwa vier Stunden. Mittlerweile sind alle Fahrbahnen geräumt und der Verkehr rollt wieder dreispurig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kundgebung sorgt für Gegenproteste

Am Albaniplatz standen sich am Dienstagnachmittag Rechtsextremisten und Gegendemonstranten gegenüber – getrennt von einem großen Polizeiaufgebot. Kundgebung und Gegendemonstrationen verliefen ohne größere Zwischenfälle.