Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auto gerät auf der A7 ins Schleudern

Hann. Münden Auto gerät auf der A7 ins Schleudern

Bei einem Unfall auf der A7 bei Hann. Münden ist am Sonntagnachmittag eine Frau aus Kiel leicht verletzt worden. Ein 49-Jähriger war mit seiner 85 Jahre alten Mutter in Richtung Norden unterwegs, als er kurz vor der Abfahrt Lutterberg nach dem Überholen auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam.

Voriger Artikel
Fahrzeug brennt auf Autobahn 7 aus
Nächster Artikel
Lastwagen kracht in Leitplanke
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hann. Münden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall gegen 14.15 Uhr. Die Beamten vermuten überhöhte Geschwindigkeit als Ursache. Da in den ersten Meldungen von einer schwerverletzten, eingeklemmten Person die Rede war, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der wenig später auf der Autobahn landete. Glücklicherweise bestätigten sich die Angaben jedoch nicht, die 85-Jährige konnte mit einem Rettungswagen abtransportiert werden. Während der Landung des Hubschraubers musste die A7 für einige Minuten gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr auf rund vier Kilometern. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf etwa 7000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016