Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Massiver Widerstand gegen Blutprobe

Autofahrer in Hann. Münden Massiver Widerstand gegen Blutprobe

Massiv Widerstand gegen Polizeibeamte hat ein Autofahrer geleistet, dem eine Streife am Sonntagabend in Hann. Münden einen Hausbesuch abstattete. Der offenbar betrunkene 56-Jährige versuchte mit allen Mitteln, eine Blutentnahme zu verhindern.

Voriger Artikel
Kraft-Werk-Kirche eingeweiht
Nächster Artikel
Ölspur zwischen Göttingen und Hann. Münden
Quelle: dpa

Hann. Münden. Gegen 20.45 Uhr hatte ein anderer Autofahrer der Polizei mitgeteilt, dass der Ford-Fahrer auf der B 496 zwischen Lutterberg und Hann. Münden in starken Schlangenlinien unterwegs war. Als Polizisten ihn zu Hause aufsuchten, roch es stark nach Alkohol. Einen Alco-Test verweigerte der Mann, erklärt die Polizei.

Als die Polizisten den 56-Jährigen nach richterlichen Beschluss zur Blutentnahme mitnehmen wollten, leistete er vehement Widerstand gegen eine Mitnahme im Funkstreifenwagen. In einem Krankenhaus wurde dem Mann dennoch eine Blutprobe entnommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region