Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ein Toter bei schwerem Unfall

Autobahn 7 Ein Toter bei schwerem Unfall

Chancenlos war der 48 Jahre alte Fahrer eines Silolastzuges, als der vorausfahrende Autotranporter am Dienstag gegen 15 Uhr in der Baustelle der A 7 in Höhe Landwehrhagen schlagartig zum Stehen kam: Der Silo-Lkw krachte auf den Transporter, die obere Laderampe bohrte sich auf voller Breite in Kopfhöhe in das Führerhaus und der 48-Jährige wurde auf der Stelle getötet.

Nächster Artikel
Blues- und Rock-Klänge auf Freilichtbühne in Hann.Münden

Pickup zusammengefaltet: Schwere Verletzungen erlitt der Fahrer dieses Transporters.

Quelle: Hinzmann

Noch zwei weitere Fahrer erlitten bei dem Massenunfall mit fünf Lastzügen und einem dazwischen eingeklemmten
Pickup schwere Verletzungen. Auf mehrere hunderttausend Euro schätzt Uli Brandenstein von der Polizei Kassel den Schaden. Denn auch etliche der fabrikneuen Smart-Kleinwagen, die der dritte von fünf aufeinander geschobenen Lastwagen geladen hatte, wurden beschädigt. Für den Autobahnverkehr bedeutete der Unfall eine Vollsperrung in beide Richtungen und Staus auf den Unfallstrecken bis zum späten Dienstagabend.

Update : Bildunterzeile korrigiert, Danke für den Hinweisgeber, fh.

Hinweis : Die Kommentarfunktion wurde mit Rücksicht auf die Opfer und ihre Angehörigen deaktiviert, fh.

Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017