Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Familie entkommt knapp einer Katastrophe

Feuer in Wohnhaus in Veckerhagen Familie entkommt knapp einer Katastrophe

Durch ein Feuer ist ein Wohnhaus im Reinhardshagener Ortsteil Veckerhagen am Sonntag stark beschädigt worden. Die vier Hausbewohner, ein Elternpaar im Alter von 46 und 27 Jahren sowie die beiden Kinder im Alter von fünf Jahre und drei Monaten, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Hunderte Mündener feiern auf dem Rabanenkopf
Nächster Artikel
Vermisster Mann aus Münden tot aufgefunden

Veckerhagen. Der 46-jährige erlitt zusätzlich leichte Brandverletzungen, wie die Polizei mitteilte. Demnach stand die vordere Hälfte des Doppelhauses bereits komplett in Flammen, als die Feuerwehr anrückte. Die vordere Haushälfte, ein Fachwerkbau, brannte bis auf die Außenmauern völlig aus.

Die Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen können. Im Einsatz waren mehr als 100 Feuerwehrleute, unter anderem auch aus Hann. Münden. Der Schaden wird auf bis zu 300 000 Ezuro geschätzt. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis