Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Staatsanwaltschaft ermittelt

Fehlende Brandmelder in Schlichtwohnungen Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Brandursache in der Schlichtwohnung an der Adalbert-Stifter-Straße bleibt weiter unklar. Wegen fehlender Rauchwarnmelder hat die Staatsanwaltschaft Göttingen jetzt die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Vergaß Stadt Einbau von Rauchwarnmeldern?
Nächster Artikel
Neubau der Weserbrücke für 2019 geplant

Die Ausgebrannte Wohnung

Quelle: sw

Hann. Münden. Vor zwei Wochen waren bei einem Brand im ersten Obergeschoss eines städtischen Mehrfamilienhauses zwei Frauen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Göttinger Polizei sind die Ermittlungen abgeschlossen, die Brandursache konnte jedoch nicht aufgeklärt werden.

Nachdem bekannt wurde, dass in dem Gebäude keine Rauchwarnmelder verbaut waren, hat sich nun die Staatsanwaltschaft Göttingen eingeschaltet. Nach Prüfung des Sachverhalts soll ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet werden, bestätigte Andreas Buick von der Staatsanwaltschaft. Das Verfahren richte sich nach seinen Angaben zunächst gegen Unbekannt. Mit ersten Ergebnissen der Untersuchung rechne er in etwa vier Wochen.  sw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bohrarbeiten in der Düsteren Straße