Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Gas in Hann. Münden wird preiswerter

Einsparungen Gas in Hann. Münden wird preiswerter

Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden (VHM) senken im Januar die Gaspreise. Dadurch ergeben sich Einsparungen zwischen drei und sieben Prozent je nach Tarif und Abnahmemenge. „Wir haben günstig an der Leipziger Börse eingekauft und geben das an unsere Kunden weiter“, sagt VHM-Geschäftsführer Werner Pfütz.

Voriger Artikel
Schulkinder aus Münden müssen künftig umsteigen
Nächster Artikel
Sanierungskonzept für Mündener Rathaus vorgestellt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hann. Münden. In der Grund- und Ersatzversorgung variiert die Ersparnis je nach Verbrauchsmenge zwischen drei und knapp vier Prozent. Bei 30 000 Kilowattstunden jährlich, das entspricht etwa der Verbrauch einer dreiköpfigen Familie, zahlt der Kunde im kommenden Jahr knapp 1872 Euro (brutto), 71 oder 3,67 Prozent weniger als bisher. Um 24 Cent soll der Preis für eine Kilowattstunde in den Tarifen G1 bis G4 sinken.

Kunden mit der jeweils für ein Jahr geltenden Sondervereinbarung MÜNDENgas spüren die Preisreduzierung noch deutlicher. Der Tarif rentiert sich laut Pfütz ab einem Jahresverbrauch von 4062 Kilowattstunden. Je nach Verbrauchsmenge liegt die Ersparnis zwischen sechs und sieben Prozent. Bei 30 000 Kilowattstunden im Jahr etwa belaufen sich die Kosten auf rund 1747 Euro. Die Ersparnis beträgt rund 128 Euro.  Auch Wärmekunden profitieren vom günstigen Gaspreis. Die Ersparnis liegt um drei Prozent. Ein Drei-Personen-Haushalt (30 000 Kilowattstunden Verbrauch) zahlt von Januar an etwa 2808 Euro, fast 90 Euro weniger als bislang.

Die Versorgungsbetriebe bieten ihren Kunden zudem an, im Zuge der Kampagne „Clever heizen“ eine Gebäudeenergieberatung der Energieagentur Region Göttingen in Anspruch zu nehmen. Eine solche Beratung eigne sich vor allem für Ein- und Zweifamilienhäuser und koste 150 Euro. „Wir geben innerhalb eines gewissen Kontingents unseren Kunden 100 Euro dazu“, berichtet VHM-Vertriebsleiterin Birgit Cohrs. Die Anmeldeformulare für die Heizungsvisite würden mit einem Informationsschreiben im November verschickt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"