Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Geschäftshaus nach Feuer unbewohnbar

Heizung in Flammen Geschäftshaus nach Feuer unbewohnbar

Bei einem Feuer am Sonnabendnachmittag in einem Heizungskeller eines Wohn- und Geschäftshauses in der Staufenberger Ortschaft Uschlag wird der Schaden von der Polizei Hann. Münden mit rund 60 000 Euro angegeben. Das Gebäude ist wegen der entstandenen Rauchablagerungen derzeit unbewohnbar. 

Voriger Artikel
Ehrungen und Vorstandswahlen beim Freundschaftsclub Lindenbrüder Hemeln
Nächster Artikel
Nächtlicher Einbruch

Symbolbild

Quelle: DPA

Uschlag. Der Brand war am Sonnabend gegen 15.55 Uhr in einem Kellerraum an der Heizungsanlage ausgebrochen. Der Kellerraum habe binnen kürzester Zeit im Vollbrand gestanden, teilt die Polizei mit.

Der Eigentümer habe alle Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Lediglich eine Person habe sich eine Rauchgasvergiftung zugezogen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Kassel gefahren.

Das Feuer war schnell gelöscht. 80 Einsatzkräfte aller Wehren der Gemeinde Staufenberg waren im Einsatz und konnten die Flammen schnell löschen.

Die Brandursache gilt derzeit noch als unklar. Ein technischer Defekt an der Heizungsanlage wird aber nicht ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"