Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Bei Stockcar-Training schwer verletzt

Jugendlicher in Hann. Münden Bei Stockcar-Training schwer verletzt

Bei gründlich misslungenen Fahrübungen auf einem etwa zwei Hektar großen, privaten Wiesengrundstück in der Feldmark bei Wiershausen ist am Dienstagabend ein 15 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt worden. Er soll zum Zeitpunkt des Unfalls im geöffneten Schiebedach des Fahrzeugs gestanden haben.

Voriger Artikel
Feiertagsshopping in Hann. Münden
Nächster Artikel
Turmgespenst und Rockmusik
Quelle: dpa

Hann. Münden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei soll sich der Unfall gegen 19.25 Uhr bei einem Stockcar-Training ereignet haben. Auf dem unebenen Untergrund war es dem 18 Jahre alten Fahrer jedoch nicht möglich, den nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Kleinwagen der Marke VW Polo zu kontrollieren. Das Auto geriet ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Wegen der genauen Ursache des Unfalls werde laut Polizei noch ermittelt.

Der 15-jährige Beifahrer, der zu diesem Zeitpunkt in dem Fahrzeug gestanden und durch das geöffnete Schiebedach herausgeschaut haben soll, wurde dabei zum Teil unter dem Autowrack begraben. Er musste von der alarmierten Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den schwer verletzten Jugendlichen umgehend  in die Göttinger Universitätsklinik. Lebensgefahr bestehe nach Aussage der Polizei Hann. Münden derzeit nicht. Zur technischen Hilfeleistung waren die Wehren aus Wiershausen und Lippoldshausen im Einsatz.

Gegen den 18-jährigen Fahrer hat die Polizei Hann. Münden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er muss wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung mit juristischen Konsequenzen rechnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017