Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zeltlager in Schleswig-Holstein

Jugendfeuerwehr Zeltlager in Schleswig-Holstein

Mit 123 Teilnehmern hat die Dransfelder Jugendfeuerwehr bei ihrem Sommerzeltlager den Zeltplatz in Wittenborn bei Bad Segeberg an seine Kapazitätsgrenzen gebracht. Zu den 88 Teilnehmern aus der Samtgemeinde Dransfeld kamen noch 18 Gäste aus der Jugendfeuerwehr Hann. Münden und 17 aus Lenglern.

Voriger Artikel
Breite Mehrheit für Fremdenverkehrsbeitrag
Nächster Artikel
Rasenmäher entwendet

Die Teilnehmer des Jugendfeuerwehr-Zeltlagers.

Quelle: r

Wittenborn/Dransfeld. "Allein die An- und Abreise per Bahn und der Gepäck- und Fahrradtransport",  sagt Matthias Freter von der Dransfelder Feuerwehr, "war eine logistische Herausforderung und wäre ohne Unterstützung durch Kameraden und Fahrzeuge der Ortsfeuerwehren Dransfeld, Hann. Münden, der Kreisfeuerwehr und Privatfahrzeugen sowie einem Container der Firma Stemmer nicht machbar gewesen." Die Freizeit schloss den Besuch der Karl-May-Spiele mit „Der Schatz im Silbersee“, eine Besichtigung der Kalkberghöhlen und des Fledermauszentrums Noctalis ein. "Alle Ziele wurden mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit der Bahn angesteuert", erklärt Freter. Auf dem riesigen Zeltplatzgelände waren unter anderem Kanu fahren auf dem See, Schwimmen, Dämme bauen im Flussdelta, Fußball und Tischtennis möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung