Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Mann starb an Rauchvergiftung

Brand in Hann. Münden Mann starb an Rauchvergiftung

Der 69-jährige Mann, der am Sonnabendabend beim Brand eines Fachwerkhauses in Münden ums Leben kam, starb an einer Rauchgasvergiftung. Das ergab die Obduktion des Leichnams in der Rechtsmedizin Göttingen. Das Feuer wurde vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst.

Voriger Artikel
Vollsperrung nach Unfällen auf der A7
Nächster Artikel
Alsfelder Ensemble gastiert im Café Aegidius
Quelle: Archiv

Hann. Münden. Das habe die Brandursachenkommission des Landeskriminalamts Hannover am Montag festgestellt, teilt die Göttinger Polizei mit. Hinweise auf Fremdverschulden lägen nicht vor. Der Brandort und auch der Leichnam des 69-Jährigen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft freigegeben. Das Feuer war am Sonnabend kurz vor 21 Uhr ausgebrochen und hatte sich blitzschnell ausgebreitet.

Foto: Burkhardt

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hann. Münden

Bei einem Brand in der Mündener Innenstadt ist am Sonnabendabend ein 70 Jahre alter Anwohner ums Leben gekommen, bestätigt die Göttinger Polizei. Das Feuer war am Abend aus noch ungeklärter Ursache im Erdgeschoss eines Hauses in der Straße Hinter der Stadtmauer ausgebrochen.

mehr
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“