Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit 1,88 Promille geflüchtet

Hedemünden Mit 1,88 Promille geflüchtet

Ein 33-jähriger betrunkener Mercedes-Fahrer aus Paderborn ist in der Nacht zum Montag einer Polizeistreife auf der A 7 aufgefallen und kontrolliert worden. Zunächst flüchtete der Mann.

Voriger Artikel
Fahrverbot für 29 Raser
Nächster Artikel
Band aus Münden finanziert CD per Crowdfunding
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hedemünden. Aufgefallen war der Wagen, weil er gegen 1.50 Uhr kurz hinter dem Dreieck Drammetal mit Warnblinkanlage auf dem Standstreifen hielt. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine Alkoholfahne fest. Ein Alco-Test ergab einen Wert von 1,81 Promille. Als die Beamten sich nach dem Grund des Haltens auf dem Standstreifen erkundigen wollten, gab der Fahrer plötzlich Gas und fuhr Richtung Süden davon, teilweise mit einer Geschwindigkeit von 160 in einer auf 100 Stundenkilometer beschränkten Zone.

Auf dem Parkplatz Hackelberg bei Hedemünden konnten die Polizisten den Wagen schließlich stoppen und den Fahrer kontrollieren. Auf der Autobahnwache wurde dem Mann dann eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt.    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung