Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Mit gesponserten Routern zu freiem WLAN

Freifunk-Projekt Mit gesponserten Routern zu freiem WLAN

Hann. Münden. Bereits vor drei Jahren hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft den Weg für freies WLAN in Hann. Münden geebnet. Mittlerweile sorgen mehr als 80 Knotenpunkte für einen fast flächendeckenden Freifunk in der Innenstadt.

Voriger Artikel
SPD fordert Aufklärung
Nächster Artikel
Polizei informiert Biker zum Saisonstart

Michael Heger (li) und Kristian Stöckel wollen zwei vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium gesponserte Router in Hann. Münden installieren, um das Freifunk-Netz weiter auszubauen.

Quelle: Wesche

Hann. Münden. Mit der Unterstützung des Landes Niedersachsen könnte der Ausbau jetzt weiter vorangetrieben werden. Das Wirtschaftsministerium habe der Community in Hann. Münden zwei weitere Router im Wert von je 80 Euro zur Verfügung gestellt, berichtet Kristian Stöckel. Diese sollen nach Angaben des IT-Spezialisten an „strategisch günstigen Punkten“ installiert werden. Mit einer Reichweite von einem Kilometer könnten die beiden neuen Router für eine Erweiterung des  Freifunk-Netzes in Hann. Münden sorgen. 

Die nichtkommerzielle Initiative des freien WLAN in Hann. Münden hat es sich zum Ziel gesetzt, den gesamten Stadtbereich und auch die Ortsteile an das Freifunknetz anzuschließen. „Mitmachen kann jeder, egal, ob Privatperson oder Unternehmer“, erklärt Michael Heger, Geschäftsführer des IT Unternehmens Heger-Software. Er unterstützt das Projekt mit Installations- und Wartungsarbeiten. „Man muss sich lediglich einen Freifunk-Router kaufen und schon verbindet sich der neue Standpunkt mit einem der vorhandenen Knotenpunkten“, so Heger weiter. Auf diese Art entsteht nach seinen Angaben ein immer dichteres Funknetz.  

Interessenten für einen der gesponserten Router können sich bei Michael Heger unter Tel. 05541 9991536 melden.

Von Susanne Wesche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region