Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mündener SPD gegen Tourismusabgabe

Hann. Münden Mündener SPD gegen Tourismusabgabe

Die Hann. Mündener SPD, die im Stadtrat die Mehrheit stellt, schwenkt bei der Tourismusabgabe um. Die Mitgliederversammlung hat sich einstimmig für die Suche nach einem alternativen Finanzierungskonzept ausgesprochen. Sie folgte damit einem Antrag von Rolf Bilstein.

Voriger Artikel
Neuer Vorstand des SOVD
Nächster Artikel
Auto fährt auf A7 bei Hann. Münden auf Lkw

Die Mündener SPD folgt dem Antrag von Rolf Bilstein und votiert nun gegen die Tourismusabgabe.

Quelle: r/Archiv

Hann. Münden. Der ehemalige Geschäftsführer der Mündener Wirtschaftsförderungsgesellschaft regte die Einführung einer 1,50 Euro teuren Bonuskarte an. Sie würde Gutscheine für drei Mündener Unternehmen enthalten, bei denen die jährlich 900.000 Tagestouristen und 200.000 Hotelgäste der Stadt dann vergünstigt essen oder einkaufen könnten. Ein Euro vom Kartenverkauf würde zur Finanzierung des Tourismus dienen. 50 Cent fielen für Druck und Bewerbung der Karten an, so Bilstein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016