Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schornsteinbrand in Hann. Münden

Feuerwehr Schornsteinbrand in Hann. Münden

Ein Schornsteinbrand in der Mündener Straße Steinsweg hat am Freitagmorgen die Feuerwehr beschäftigt. Um 6.50 Uhr war die Wehr alarmiert worden, nachdem es nach dem Entzünden eines Kohleofens in einer Wohnung zu einem Feuer im Edelstahlrohr des Schornsteins gekommen war.

Voriger Artikel
Wenzel weist CDU-Kritik zurück
Nächster Artikel
Einbruch in Tankstelle in Hann. Münden

Bei Eintreffen der Wehr stoben Funken aus der Schornsteinspitze, berichtet Ortsbrandmeister Eike Schucht.

Quelle: Burkhardt

Hann.Münden. Bei Eintreffen der Wehr stoben Funken aus der Schornsteinspitze, berichtet Ortsbrandmeister Eike Schucht. Man habe statt mit Wasser zu löschen und dadurch womöglich ein Platzen des bereits rotglühenden Stahlrohres zu verursachen, ein sogenanntes Schornsteingeschirr eingesetzt.

Damit konnten der Ruß im Innern des Schornsteins gelöst und dem Feuer die Nahrung entzogen werden. Auch der Schornsteinfeger war dabei im Einsatz. Gegen 8 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet. Die Schadenssumme konnte noch nicht beziffert werden. Der Ofen, so Schucht, sei regelmäßig im Einsatz und der Schornstein auch gereinigt worden. Dennoch hatte sich im Innern brennbarer Glanzruß abgesetzt.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016