Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Schüler ernten Saatgut für Ebereschen

Hann.Münden Schüler ernten Saatgut für Ebereschen

Gesamtschüler aus Oyten sorgen dafür, dass an den Waldrändern in Niedersachsen auch künftig Ebereschen wachsen – zu erkennen an den leuchtend roten Früchten, im Volksmund auch Vogelbeeren genannt. Die Jugendlichen absolvieren ein zwölftägiges Forstpraktikum im Waldpädagogikzentrum Haus Steinberg des Forstamtes Münden.

Voriger Artikel
Vier Autos krachen aufeinander
Nächster Artikel
Fatale Folgen einer Sekunde

Die Jugendlichen absolvieren ein zwölftägiges Forstpraktikum im Waldpädagogikzentrum Haus Steinberg des Forstamtes Münden.

Quelle: Landesforsten

Hann.Münden. Derzeit ziehen sie am frühen Morgen mit Hochastungssägen und Helmen in den Wald und sammeln Ebereschen-Beeren. Ihre Ausbeute sollen in der Forstsaatgutberatungsstelle Oerrel für die Anzucht neuer Bäume verwendet werden.

„Solche Aufträge freuen uns, denn es sind sinnvolle Tätigkeiten, mit denen wir einen guten Beitrag für den Wald leisten können“, sagt Försterin Jennifer Sechtling. Die Eberesche (Sorbus aucuparia) gehört zur Familie der Rosengewächse. Ihre Beeren stehen im Herbst auf dem Speiseplan von Vögeln, Füchsen, Dachsen und Nagetieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gänseliesel-Wahl