Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Schwerer Lkw-Unfall auf A7 bei Lutterberg

Mittelschutzplanke durchbrochen Schwerer Lkw-Unfall auf A7 bei Lutterberg

Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich am Sonnabend auf der Autobahn 7 ereignet. Zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Hedemünden durchbrach ein Autotransporter die Mittelschutzplanke. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Voriger Artikel
Pistorius: Wachpolizei beschädigt Vertrauen
Nächster Artikel
Per Elektroantrieb durch den Landkreis
Quelle: Muraro/Feuerwehr Staufenberg

Lutterberg/Hann. Münden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war der bulgarische Lastwagen gegen 14 Uhr auf abschüssiger Strecke in Fahrtrichtung Norden bei Starkregen ins Rutschen geraten. Der Lkw durchbrach auf Höhe des Parkplatzes Humboldtblick die Mittelschutzplanke und kam auf der linken Fahrspur der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Verletzt worden sei zum Glück niemand, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer konnte das Führerhaus selbstständig verlassen. Allerdings musste die Autobahn 7 zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Zeitweilig wurde der Verkehr in beiden Richtungen nur einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, später zweispurig. Die Staulänge betrug in beide Richtungen zeitweilig bis zu acht Kilometer. Auch die Umleitungsstrecken waren am Nachmittag überlastet.

Unter anderem seien große Mengen Diesel ausgelaufen, so ein Polizeisprecher.  Die Feuerwehren aus Landwehrhagen, Lutterberg und Uschlag sind mit rund 30 Leuten im Einsatz, der gegen 21.30 Uhr beendet war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung