Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Segelflugzeug gelandet statt abgestürzt

Verwirrung Segelflugzeug gelandet statt abgestürzt

Helle Aufregung bei den Rettungskräften, nachdem am Sonnabendnachmittag ein Verkehrsteilnehmer von der Autobahn aus einen Flugzeugabsturz gemeldet hatte.

Voriger Artikel
Schwerverletzt bei Schlägerei am Vatertag
Nächster Artikel
Frau vom eigenen Auto überrollt
Quelle: dpa

Lippoldshausen. Der Notruf war in Kassel aufgelaufen, zur Feuerwehr Göttingen gemeldet worden, und die hatte ein Großaufgebot losgeschickt. Der "Absturz" entpuppte sich als Notlandung.

Der Notruf ging um 15.36 Uhr bei der Feuerwehr ein. Er klang dramatisch: Ein Segelflugzeug sei im Werratal nahe der Autobahn abgestürzt. Die Wehren aus Lippoldsberg und Hedemünden, der Rettungshubschrauber aus Göttingen, ein Rettungswagen und die Polizei rasten los.

Doch bald war klar: Der Pilot war auf einem Acker gelandet - eine ungeplante Außenlandung, aber kein Drama. Verletzt wurde dabei niemand. Die Rettungskräfte konnten wieder abziehen. Nun muss der Segelflieger am Ortsrand von Lippoldshausen demontiert und über die Straße wieder abgeholt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016