Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Trafobrand bei Haendler & Natermann

Hann. Münden Trafobrand bei Haendler & Natermann

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr im Keller der Hann. Mündener Firma Haendler & Natermann an der Kasseler Straße ein Feuer ausgebrochen. Menschen wurden nach Polizeiangaben nicht verletzt. Ein Gießharztransformator war in Brand geraden.

Voriger Artikel
Wolfgang Bosbach mahnt in Wiershausen mehr europäische Solidarität in Flüchtlingsfrage ein
Nächster Artikel
Pflegearbeiten in Wallanlagen Hann. Münden haben begonnen
Quelle: Rasche

Hann. Münden. Der Transformator hatte nach Polizeiangaben vom Nachmittag auch die darüber befindliche Lüftungsanlage in Brand gesteckt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren das betroffene Kellergeschoss nur mit schwerem Atemschutz betreten. Für die Dauer der Löscharbeiten stand die Produktion still.

 

Der Trafo wurde von der Polizei Hann. Münden beschlagnahmt. Mithilfe eines unbeschädigten, benachbarten Transformators konnte der Etikettenhersteller die Produktion am Nachmittag wieder aufnehmen.

 

Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. An der Brandstelle waren nach Polizeiangaben insgesamt rund 90 Einsatzkräfte der Wehren Münden, Bonaforth, Gimte, Laubach, Oberode und Volkmarshausen im Einsatz, zudem die Werksfeuerwehr und die Berufsfeuerwehr Kassel mit einem Wechselladerfahrzeug "Sonderlöschmittel".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016