Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Unfall auf A7 bei Hedemünden

Plötzlicher Wintereinbruch Unfall auf A7 bei Hedemünden

Ein Unfall mit zwei Lastwagen und zwei Autos hat sich am Mittwochmorgen auf der Autobahn 7 zwischen dem Dreieck Drammetal und der Anschlussstelle Hann. Münden/Hedemünden ereignet. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

Voriger Artikel
Hann. Münden: Drei Verletzte bei Unfall
Nächster Artikel
20-Jährige überschlägt sich mit Auto bei Landwehrhagen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Hann. Münden. Gegen 8.30 Uhr waren in Fahrtrichtung Kassel die vier Fahrzeuge aus bislang ungeklärter Ursache ineinandergefahren. Die Polizei musste kurzfristig eine der drei Fahrspuren sperren. Es bildete sich ein Rückstau von zwei Kilometern länge.

Die Unfallaufnahme wurde dann auf dem Standstreifen weitergeführt. Der Unfall sei glimpflich ausgegangen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Zuvor hatten sich bereits einige kleinere Unfälle auf der A7 bei Lutterberg ereignet. Als Unfallursache nannte der Polizei-Sprecher plötzlich einsetzenden Schneefall.

Der Verkehrswarndienst mahnt Autofahrer im Kreis Göttingen zu besonderer Vorsicht, da es zu Gefahren durch Schneebruch kommen kann. Betroffen sind alle alle Bundes -und Landesstraßen, zur Zeit insbesondere die B3, B80, B 496, L560 (Hemeln - Groß Ellershausen).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen