Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zwei Spuren wieder befahrbar

A7: Hann. Münden Zwei Spuren wieder befahrbar

Nach einem Lkw-Unfall zwischen dem Dreieck Drammetal und der Abfahrt Hann. Münden/Hedemünden ist die A 7 in Fahrtrichtung Kassel sind zwei Spuren wieder befahrbar. Der Verkehr hatte sich zurzeit auf der A 7 bis in Höhe der Rastanlage Göttingen gestaut.

Voriger Artikel
Ansturm zum Herbstfest
Nächster Artikel
Autobahn nach Lkw-Unfall gesperrt

Der Verkehr staut sich zurzeit auf der A 7 bis in Höhe der Rastanlage Göttingen sowie auf der A 38 bis zur Abfahrt Deiderode zurück.

Quelle: Hinzmann

Hedemünden. Ein Stau auf der A 38 hat sich mittlerweile aufgelöst. Die Polizei rät dringend, den Bereich weiträumig zu umfahren, beispielsweise auf der Bundessstraße 3 über Hann. Münden und Kassel.

Gegen 7.15 Uhr war ein 55-jähriger Lastwagenfahrer aus Hannover auf einer Gefällstrecke vor der Abfahrt Hedemünden auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der mit Dämmstoffen beladene Sattelzug prallte in die Mittelschutzplanke. Bei der Kollision riss das Führerhaus ab, teilt die Polizei weiter mit. Der Lkw stellte sich quer und blockiert seitdem alle drei Fahrstreifen. Betriebsstoffe traten aus und verunreinigten die Fahrbahn zusätzlich.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle dauern an. Auch auf den Umleitungsstrecken kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 130 000 Euro, erklärt die Polizei.

Die A7 wird derzeit Richtung Süden zwischen Mariengarten und Dahlenrode Schmale Straße umgleitet, für den Regionalbus entstehen durch den Begegnungsverkehr Probleme.

Quelle: CH

Nach Angaben der Polizei bleibt die A 7 wegen der Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten vermutlich noch bis in die Nachmittagsstunden gesperrt. Autofahrern, die von der A 38 auf die A 7 in Richtung Kassel weiterfahren möchten, empfiehlt die Autobahnpolizei Göttingen folgende Strecke: zunächst von der A 38 auf die A 7 in Richtung Hannover auffahren, dann die A 7 an der Anschlussstelle Göttingen-Nord verlassen und nach Durchfahren des dortigen Kreisel wieder in Richtung Kassel auffahren.

An der Anschlussstelle Göttingen abfahren und die Fahrt auf der Bundestraße 3 in Richtung Hann. Münden fortsetzen. Die Empfehlung gilt auch für Autofahrer, die auf der A 7 in Richtung Kassel unterwegs sind. Seit 13.30 Uhr sind zwei Spuren der A7 in Richtung Kassel wieder frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sattelzug stellt sich quer

Nach einem Lkw-Unfall zwischen dem Dreieck Drammetal und der Abfahrt Hann. Münden/Hedemünden ist die A 7 in Fahrtrichtung Kassel am Dienstagmorgen in beiden Richtungen gesperrt worden. Der Verkehr staute sich zeitweise auf der A 7 auf mehr als zehn Kilometer Länge.

mehr
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016