Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
51-Jähriger aus Uslar vor Gericht

Missbrauchsprozess 51-Jähriger aus Uslar vor Gericht

Im Missbrauchsprozess gegen einen 51-jährigen Mann aus Uslar (Kreis Northeim) hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag vor dem Landgericht für den Angeklagten eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren beantragt.

Voriger Artikel
Schnelles Internet für 27.700 Haushalte
Nächster Artikel
Neues Projekt an der Helios-Klinik Northeim
Quelle: dpa

Göttingen/Moringen. Die Strafe könne zur Bewährung ausgesetzt werden. Als Bewährungsauflage solle der Angeklagte 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Nach Ansicht der Strafverfolgungsbehörde hat er sich in insgesamt vier Fällen des sexuellen Missbrauchs schuldig gemacht, ein Fall davon sei als schwerer sexueller Missbrauch zu werten.

Die Nebenklage plädierte auf zwei Jahre Freiheitsstrafe ohne Bewährung, die Verteidigung beantragte einen Freispruch.

Der 51-Jährige ist angeklagt, in den Jahren 2002 und 2003 seine leiblichen Töchter in seiner damaligen Wohnung in einem Ortsteil von Moringen sexuell missbraucht zu haben. Eine Tochter soll zur Tatzeit 13 Jahre alt gewesen sein, die andere fünf beziehungsweise sechs Jahre. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe bestritten.

Von Heidi Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“