Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
551 000 Euro für 31 Projekte

Jugendstiftung des Landkreises Northeim entscheidet über Förderanträge 551 000 Euro für 31 Projekte

31 Projekte im Landkreis Northeim bekommen finanzielle Unterstützung von der Jugendstiftung des Landkreises. Der Stiftungsvorstand hat auf Basis vorliegender Förderanträge jetzt insgesamt 551 064 Euro bewilligt.

Voriger Artikel
Protest gegen Gewerbepark
Nächster Artikel
Lohnt sich eine Wiederbelebung?

Auch der Internationale Schulbauernhof Hardegsen wird gefördert.

Quelle: Christina Hinzmann

Northeim. Größter Einzelposten: Mit 337 500 Euro soll in den Jahren 2016 bis 2018 ein hauptamtlicher Jugendpfleger in den Städten Einbeck, Uslar, Moringen, Bad Gandersheim und Hardegsen sowie den Gemeinden Kalefeld und Katlenburg-Lindau beschäftigt werden. 110 000 Euro bekommt die Werk-statt-Schule Northeim für die Projekte „Mädchenberatung“, Schulwerkstatt“, „Lernförderung Northeim“, Jugendwerkstatt Einbeck“ und Jugendwerkstatt Northeim „Arbeiten und Lernen“. Das Albert-Schweitzer-Familienwerk erhält für das Projekt „Jugendwerkstatt Steimke“ und die Einrichtung einer Textil- und Designwerkstatt im Bereich der Jugendwerkstatt Steimke 57 155 Euro, mit 12 500 Euro werden die Projekte „Sonne, Wind und Zauberklang“, „Konzertreise Pfalz“ und „AVE“ der Sing-Akademie Hardegsen gefördert.

Eine Unterstützung in Höhe von 5935 Euro erhält der Internationale Bund für die Beratung und Betreuung jugendlicher MigrantInnen in Northeim und Einbeck, für das „Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche - Ferienspaß“ und die „Ferienbetreuung“ erhält die Stadtjugendpflege Northeim 4754 Euro, zweimal 4000 Euro bekommt die Jugendpflege der Stadt Einbeck - zum einen für das Ferienprogramm in Einbeck und der ehemaligen Gemeinde Kreiensen, zum anderen als Ausfallbürgschaft für das Projekt „FinE 2016 Festival in Einbeck“.

Außerdem werden gefördert: der Verein Die Bühnenstürmer (2200 Euro für das Projekt „Jugendtheatergruppe - Frau Holle“), der Internationale Schulbauernhof Hardegsen (2500 Euro für das Projekt „Da fliegt die Kuh“), der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Northeim, (3000 Euro für eine Familienfreizeit), der Förderverein der BBS I in Northeim (2000 Euro für „Bau eines Mosaiksofas auf dem Schulgelände), die Gemeindejugendpflege Katlenburg-Lindau (1500 Euro für das Ferienprogramm), der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Leine-Solling (1850 Euro für das Projekt „Internationale Kinder- und Jugendbegegnung“) , der Verein der Freunde und Förderer der Paul-Gerhard-Schule Dassel (1300 Euro für einen„Poetry Slam Workshop“) und der Förderverein der BBS II in Northeim (870 Euro für das Schüleraustauschprogramm mit der Partnerschule Lycee Paul Langevin in Beaucaire/Frankreich).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“