Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
70.000 Euro Schaden und zwei Totalschäden

Unfall in Northeim 70.000 Euro Schaden und zwei Totalschäden

Bei einem Unfall in Northeim sind am Dienstag zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Den Schaden an den Fahrzeugen liegt laut Polizei bei rund 70.000 Euro.

Voriger Artikel
Arbeitslose über Sportangebote informiert
Nächster Artikel
Fünf Projekte erhalten Förderung
Quelle: dpa

Northeim. Der Unfall ereignete sich auf der Westlichen Entlastungstraße, die im Zuge der Aufräumarbeiten vorübergehend voll gesperrt wurde. Ein 56-jähriger Autofahrer aus Moringen, der in Richtung Sudheim unterwegs war, war in den Gegenverkehr geraten. Dabei rammte er das Fahrzeug einer 54-Jährigen und prallte anschließend mit seinem Auto gegen die Leitplanke. Das Fahrzeug der Autofahrerin landete im Straßengraben. Beide Fahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An den Autos entstand nach Polizeiangaben ein Totalschaden. Allein der Schaden an dem erst vier Tage alte Mercedes der 54-Jährigen aus Nörten-Hardenberg wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Der 56-Jährige Unfallverursacher räumte gegenüber der Polizei ein, dass er abgelenkt gewesen sei, weil er sich die stehenden Züge auf den Gleisen angeschaut habe. vsz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017