Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter Gegenstand reißt Loch in Tank

Bundesautobahn 7 Unbekannter Gegenstand reißt Loch in Tank

Ein Autofahrer aus dem Raum Neumünster ist am Mittwoch, 26. Oktober, gegen 17 Uhr auf der Bundesautobahn 7 in Fahrtrichtung Nord bei Kilometer 235 mit seinem Fahrzeug über einen unbekannten Gegenstand gefahren. Dieser riss ein Loch in den Tank des Kleintransporters.

Voriger Artikel
Tod am Straßenbaum
Nächster Artikel
Drei BMW aufgebrochen

Die Dieselspur, die sich von der Parkplatzeinfahrt bis zu den Stellplätzen verlief, streuten die Feuerwehrleute anschließend mit Bindemittel ab.

Quelle: Lange

Northeim. Der Fahrer, der nach dem Zwischenfall schnell reagierte und sein Fahrzeug auf den kurz vor ihm liegenden Parkplatz zwischen den Anschlussstellen Northeim-Nord und Echte steuerte, konnte die entstehende Diesel-Spur mit etwas Erde eindämmen und alarmierte die Feuerwehr.

Der Kraftstoff floss in die Richtung eines Straßengullys auf dem Parkplatz.

Quelle: Lange

Am Parkplatz angekommen stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Northeim zunächst Zinkwannen unter das Fahrzeug, in die der Kraftstoff reinfließen konnte. Rund 50 Liter Kraftstoff sollen sich in dem Tank des Fahrzeugs befunden haben. Teilweise konnten die Feuerwehrkräfte den auslaufenden Kraftstoff noch rechtzeitig in andere Behältnisse absaugen. Die Dieselspur, die sich von der Parkplatzeinfahrt bis zu den Stellplätzen verlief, streuten die Feuerwehrleute anschließend mit Bindemitteln ab.

Die Autobahnpolizei sperrte eine Fahrbahn auf dem Parkplatz. Die Reinigung der Fahrbahn wurde anschließend von einer Ölspurbeseitigungsfirma übernommen. Das Umweltschutzamt des Landkreises Northeim und die Autobahnmeisterei waren ebenfalls vor Ort.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016