Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ampel bleibt endgültig aus

Nörten-Hardenberg Ampel bleibt endgültig aus

Die provisorische Lichtsignalanlage am Knotenpunkt B 3 / B 446 in Nörten-Hardenberg wird wieder abgebaut. Ohne Ampel läuft der Verkehr flüssiger. Das habe sich gezeigt, teilt die Stadtverwaltung Northeim mit.

Voriger Artikel
Hardenberger Eisbahn öffnet am 2. Dezember
Nächster Artikel
Northeim zeichnet Ehrenamtliche aus
Quelle: dpa (Symbolbild)

Nörten-Hardenberg. Die Verkehrsregelung mithilfe einer Ampelanlage war im Oktober installiert worden. Es waren Probleme mit dem großräumigen Umleitungsverkehr im Zusammenhang mit den Bauarbeiten der Deutschen Bahn und der damit verbundenen Sperrung der B 241 in Northeim befürchtet worden. Die Ampelanlage am Knotenpunkt in Nörten-Hardenberg war kaum in Betrieb genommen, schon staute sich der Verkehr vor allem in Stoßzeiten. Vor zwei Wochen nun war die Lichtsignalanlage testweise deaktiviert worden. Prompt rollte der Verkehr wieder. „Learning by doing“, sagt Andreas Vieweg, Verkehrssachbearbeiter beim Ordnungsamt der Stadt Northeim, rückblickend. Straßenbaubehörde, der Landkreis Northeim, die Stadt Northeim und die Polizei hätten nun einhellig festgestellt, dass der Verkehr ohne Ampel flüssiger fließt. Daher wurde jetzt entschieden: Die Ampel bleibt aus und wird wieder demontiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"