Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bad Gandersheim
Freibäder in Südniedersachsen
Schwimmmeister Rolf Nietzold im Freibad Brauweg

Noch sind die Freibäder in der Region Göttingen geschlossen, doch für die meisten Betreiber hat die Saison längst begonnen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Das Freibad Rosdorf verzichtet künftig auf gefährliches Chlorgas, am Brauweg wird für eine halbe Million Euro saniert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
CDU-Kreisverband Northeim
Der CDU-Kreisverband Northeim hat Joachim Stünkel als Landtagskandidaten für den Wahlkreis Einbeck aufgestellt.

Der CDU-Kreisverband Northeim hat Joachim Stünkel als Landtagskandidaten für den Wahlkreis Einbeck aufgestellt. Mit 56,88 Prozent der Stimmen setzte er sich bei der Urwahl gegen Bernd von Garmissen durch.

  • Kommentare
mehr
Neuer Bundestag

In einem halben Jahr, am 24. September, wählen die Deutschen einen neuen Bundestag. In Südniedersachsen können dann mehr als 330 000 Berechtigte in zwei Wahlkreisen ihre Stimmen abgeben. Bisher gibt es im Northeimer Wahlkreis 52 vier und im Göttinger Wahlkreis 53 sieben Direktkandidaten – darunter drei Frauen.

  • Kommentare
mehr
DLRG-Ortsgruppe Adelebsen-Dransfeld

Eine positive Bilanz hat die Ortsgruppe Adelebsen-Dransfeld der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf ihrer Jahresversammlung gezogen. Der Verein habe weiterhin rund 500 Mitglieder, von denen 300 an den Schwimmangeboten teilnähmen, heißt es in einer Mitteilung.

  • Kommentare
mehr
Herzberg

Weil sein Fahrzeug auf der Bundesstraße 27 bei Herzberg von einer Windböe erfasst worden war, ist der Fahrer eines Lastwagens am Donnerstagmorgen im Graben gelandet. Nach Polizeiangaben entstand Schäden von rund 2000 Euro.

  • Kommentare
mehr
Plattdeutsch-Freunde in Groß Schneen
Nahezu 70 Freunde der Plattdeutschen Sprache haben sich am Sonnabend in Groß Schneen zum Frühjahrstreffen der "Fachgruppe Plattdeutsche Sprache und Literatur" getroffen.

Nahezu 70 Freunde der Plattdeutschen Sprache haben sich am Sonnabend in Groß Schneen zum Frühjahrstreffen der "Fachgruppe Plattdeutsche Sprache und Literatur" getroffen. Das Motto lautete "Karneval-Faslabend-Fasenacht - freuher in iusen Dörpern".

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl

Als unsportlichster der drei Bewerber geoutet hat sich Marcus Seidel, aber das Rennen um die SPD-Kandidatur im Bundestagswahlkreis 52 (Goslar-Northeim-Osterode) hat er gewonnen. Damit ist er potenzieller Nachfolger von Dr. Wilhelm Priesmeier, der nach vier Wahlperioden nicht erneut antritt.

  • Kommentare
mehr
Verein TAP
Rudolf Pigulla hat sich privat einen Neun-Sitzer gekauft und das Fahrzeug zum TAP-Kultur-Mobil umfunktioniert.

„Es macht mir Freude, Menschen zu unterstützen“, sagt Rudolf Pigulla. Das Vorstandsmitglied des Vereins Treffpunkt Altes Pfarrhaus (TAP) Eddigehausen fährt seit einigen Jahren Bovender zu Konzertveranstaltungen und besorgt die Eintrittskarten. Jetzt hat er sich sogar eigens ein großes Auto gekauft.

  • Kommentare
mehr
Ortsdurchfahrt von Gladebeck
Ortsbürgermeister Lothar Becker hat im Sommer 2016 die Tiefe der Schlaglöcher an der Ortsdurchfahrt Gladebeck gemessen.

Die für dieses Jahr angekündigte Sanierung der Ortsdurchfahrt von Gladebeck im Verlauf der Landesstraße 556 wird verschoben. Diese Nachricht hat während der jüngsten Ortsratssitzung Gremiumsmitglieder wie auch die etwa 40 Bürger enttäuscht.

  • Kommentare
mehr
Bad Gandersheim/Wilhelmshaven

Ein neues Modellprojekt soll geflüchteten Frauen und Kindern zunächst an drei Standorten in Niedersachsen besondere Unterstützung bei Gesundheitsfragen anbieten.

  • Kommentare
mehr
Tipps zum Wochenende
Golfen im Dunkeln: Beim Glowgolf im Harz ist das möglich.

Eine Boßeltour im Rodetal, Minigolf im Bergwerk oder Klassik in der Liebfrauenkirche - worauf sich Südniedersachsen an diesem Wochenende freuen kann, verraten wir Ihnen in unseren Wochenendtipps.

  • Kommentare
mehr
Todesmärsche
Ein Tatort: der Kaiserteich in Osterode. 1945 erschoss die SS dort KZ-Häftlinge beim Aussteigen aus Güterwaggons. Die Überlebenden mussten auf einen Todesmarsch durch den Harz. Foto: Stadtarchiv Osterode

Das Grauen, das Johannes Kunig schildert, verträgt keine sprachlichen Schnörkel: „Wie schon angegeben, hatten wir, als wir in den Harz marschierten, gegen Abend das Okertal erreicht. Als es dann dunkel war, hörten wir in unbestimmten Abständen Schüsse fallen. Es mögen nach meiner Erinnerung etwa 20 Schüsse gewesen sein. Sie fielen teils vor, teils hinter mir. Wir stolperten dann über menschliche Körper, die auf der Erde lagen.“

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 28
Rauschender Gala-Abend bei Glinicke