Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Imbiss an Einkaufsmarkt brennt aus

„Kaufland“-Markt vorsorglich geräumt Imbiss an Einkaufsmarkt brennt aus

Bei einem Feuer unmittelbar an einem Einkaufsmarkt in Northeim ist am Dienstag ein Imbissstand ausgebrannt. Durch starken Rauch wurden nach Polizeiangaben vier Menschen leicht verletzt. Der „Kaufland“-Markt wurde vorübergehend geräumt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 000 Euro.

Voriger Artikel
Urne unterm Baum
Nächster Artikel
Europäischer Irish Wolfhound Congress

Der „Kaufland“-Markt wurde vorübergehend geräumt.

Quelle: Horst Lange

Northeim. Gegen 10.30 Uhr war das Feuer unmittelbar am Eingang Marktes ausgebrochen. Erste Bilder zeigen, wie Flammen den gesamten Imbiss erfassen und auf die Fassade des Hauptgebäudes überzugreifen drohen. Vorsorglich mussten alle Kunden und Verkäufer den Markt verlassen. Ortsbrandmeister Bernard Krzepina geht von 50 bis 100 Evakuierten aus.

Noch am Nachmittag sollte der Markt wieder freigegeben werden. Ausgebrochen sei das Feuer vermutlich an einem Gerät, ergänzte Horst Kanngießer von der Polizei. Ob ein technischen Defekt oder Fehlverhalten ursächlich war, sei noch unklar.

Im Einsatz waren 28 Mitglieder der Northeimer Ortsfeuerwehr sowie Ersthelfer und mehrere Streifenwagenbesatzungen, um den Markt zu räumen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016